Eingebettet im immer grünen Norden Teneriffas, befindet sich Finca El Quinto. Seit 1980 wird hier ökologische Landwirtschaft gelebt. Es ist eine Begegnungsstätte in und mit der Natur

Finca El Quinto ist ein sich ständig weiterentwickelndes Projekt in dem der Austausch von und mit Gästen im Mittelpunkt steht. Seit den 80er Jahren bietet das Familienunternehmen, geführt in 2er Generation, seinen Gästen eine Auszeit vom stressigen Alltag in einer natürlichen und einzigartigen 

Finca El Quinto ist ein familiengeführter ökologische Finca mit individuell gestalteten Ferienhäusern im Norden Teneriffas. Hier leben und arbeiten drei Generationen unter einem Dach. Die Finca hat seine Anfänge im Jahre 1986 und wird heute in zweiter Generation geführt. Sie ist eine der wenigen  Ferienfincas der Kanarischen Inseln, die neben der Vermietung von Ferienhäusern auch ökologische Landwirtschaft betreibt. Das ehemals brachliegende Landstück wurde Schritt für Schritt in eine natürliche Ruheoase mit traditionellen kanarischen Häusern verwandelt. Die Apartments und Häuser liegen zwischen Orangenbäumen, Bananenpalmen und vielen anderen exotischen Pflanzen und Baumarten. Neben der Entspannung in der einmaligen Natur, ist die Finca El Quinto wegen ihrer einzigartigen Lage der perfekte Ausgangspunkt für zahlreiche Freizeit- und Sportaktivitäten, wie z. B. Wandern, Klettern, Surfen, Paragliding auf Teneriffa.

Spinacia oleracea

Spinat

Englische Bezeichnung: Spinach
Spanische Bezeichnung: Espinaca

 

Familie  

Fuchsschwanzgewächs (Amaranthaceae)

Verwendbare Teile 

Stängel, Blätter

Hauptbestandteile 

  • Mineralstoffe: Eisen, Magnesium, Kalium
  • Vitamine: Vitamin K, C und B2, Beta-Carotin (Provitamin A)
  • Sekündäre Pflanzenstoffe: Lutein, Oxalsäure, Kämpferol, Nitrat, Quercetin, Zeaxanthin

Ernte-Hinweise:  

Sobald die Blätter etwa 5 cm lang sind, erntet man von jeder Pflanze einige Blätter. Soll die ganze Pflanze geerntet werden, zieht man diese entweder aus der Erde oder schneidet den Spinat 2,5 cm über dem Boden ab.

Verwendung:  

Rohkost, Dünsten, Dampfgaren, Anbraten,
·      z.B.: Im Smoothie, in Suppen, Aufläufen, Pastasoße, Gemüsecurry…

    Anders als Popeye kommt der Spinat ursprünglich nicht aus den USA, sondern aus dem Nahen und Mittleren Osten. Es wird vermutet, dass dieser erstmals im Perserreich aus wildem Spinat gezüchtet wurde. Von dort gelangte die Kulturform im Mittelalter durch die Araber nach Spanien. Schnell wurde er zu einem der beliebtesten Gemüse und verbreitete sich in ganz Europa.

     

    Family  

    Amaranths (Amaranthaceae)

    Parts Used: 

    Leaves & Steams

    Key Constituents:

    • Minerals: Calcium, iron, potassium
    • Vitamins: C, K, and B2, Beta-Carotene (Provitamin A)
    • Secundary plant substances: lutein, oxalic acid, kaempferol, nitrate, quercetin, zeaxanthin

    Harvesting Guidelines:  

    Once the leaves are about 5 cm long, harvest a few leaves from each plant. If you want to harvest the whole plant, either pull it out of the ground or cut the spinach 2.5 cm above the ground.

    Use:  

    Raw, steaming, sautéing 
    •      e.g.:  In smoothies, soups, casseroles, pasta sauce, vegetable curries…. 

    Unlike Popeye, spinach does not originate from the USA, but from the Near and Middle East. It is assumed that it was first cultivated from wild spinach in the Persian Empire. From there, the cultivated form reached Spain in the Middle Ages through the Arabs. It quickly became one of the most popular vegetables and spread throughout Europe.

     

    Familia 

    Amaranthaceae

    Partes aprovechables: 

    Hojas & tallos

    Principales Constituyentes:

    • Minerales: calcio, hierro, potasio
    • Vitaminas: C, K, B2,  beta-caroteno (provitamina A)
    • Sustancias vegetales secundarias: luteína, ácido oxálico, kaempferol, nitrato, quercetina, zeaxantina.

    Indicaciones de Cosecha:  

    En cuanto las hojas tengan unos 5 cm de longitud, se recogen algunas hojas de cada planta. Si quieres cosechar la planta entera, sácala de la tierra o corta las espinacas a 2,5 cm del suelo.

    Uso:  

    crudo, al vapor, guisados, salteados, 
    •      por ejemplo: en un batido, en sopas, guisos, salsa para pasta, curry de verduras….

    A diferencia de Popeye, las espinacas no son originarias de Estados Unidos, sino de Oriente Próximo y Medio. Se cree que se cultivó por primera vez a partir de espinacas silvestres en el Imperio Persa. Desde allí, la forma cultivada fue llevada a España por los árabes en la Edad Media. Rápidamente se convirtió en una de las hortalizas más populares y se extendió por toda Europa.