Raphanus sativus var. sativus

Radieschen

Englische Bezeichnung: Radish
Spanische Bezeichnung: Rabanitos

 

Familie  

Kreuzblütengewächse (Brassicaceae)

Verwendbare Teile 

Hauptbestandteile 

  • Mineralstoffe: Kalium
  • Vitamine:  C, K, 
  • Sekündäre Pflanzenstoffe: Anthocyane sowie krebsfeindliche Senfölglycoside

Ernte-Hinweise:  

Die Erde seitlich etwas auflockern und die Radieschen am Laub vorsichtig aus der Erde ziehen.

Verwendung:  

 Rohkost, Blanchieren, Braten, Backen
  • z.B.: als Gemüsebeilage, in Suppen, Salaten, auf Sandwiches… 

Ursprünglich stammt das Radieschen aus China und Japan. Erst seit dem 16. Jahrhundert findet man sie auch in Europa. Die Knollen können von leuchtendem Pink, über rot-weiß bis gelb variieren.