Daucus carota

Möhre, Karotte

Englische Bezeichnung: Carrot
Spanische Bezeichnung: Zanahoria

 

Familie  

Doldenblütler (Apiaceae)

Verwendbare Teile 

Möhre, Blattgrün

Hauptbestandteile 

  • Mineralstoffe: Kalium
  • Vitamine: Vitamin E, Beta-Carotin (Provitamin A)
  • Sekündäre Pflanzenstoffe: Carotinoide

Ernte-Hinweis::  

Vor der Ernte sollte man kontrollieren ob die Möhre groß genug ist. Dafür kann man einfach etwas erde rund um den “Kopf” der Pflanze abschaben um den Umfang der Möhre zu erkennen. Wenn die Pflanze groß genug ist kann man sie einfach aus dem Boden ziehen.

Verwendung:  

Rohkost, Dünsten, Dampfgaren, Braten, Blanchieren, Backen 
  • z.B.: als Gemüsebeilage, in Salaten, Suppen, Eintöpfen, Aufläufen, Gemüsepfannen, Säften & Smoothies, Kuchen

    Am Anfang war die Wilde Möhre. Sie zählt wie alle anderen Karottenarten, aber auch Dill, Koriander oder Fenchel zur Familie der Doldenblütler. Ihre Heimat ist vermutlich Vorderasien. Heute ist sie jedoch in ganz Europa an Wiesensäumen und Wegrändern anzutreffen.
    Tipp: Im gekochtem Zustand ist vor allem das in großen Mengen vorhandene Beta-Carotin besser bioverfügbar (im rohem Zustand ist nur etwa 1/3 für den Menschen verfügbar).