Eingebettet im immer grünen Norden Teneriffas, befindet sich Finca El Quinto. Seit 1980 wird hier ökologische Landwirtschaft gelebt. Es ist eine Begegnungsstätte in und mit der Natur

Finca El Quinto ist ein sich ständig weiterentwickelndes Projekt in dem der Austausch von und mit Gästen im Mittelpunkt steht. Seit den 80er Jahren bietet das Familienunternehmen, geführt in 2er Generation, seinen Gästen eine Auszeit vom stressigen Alltag in einer natürlichen und einzigartigen 

Finca El Quinto ist ein familiengeführter ökologische Finca mit individuell gestalteten Ferienhäusern im Norden Teneriffas. Hier leben und arbeiten drei Generationen unter einem Dach. Die Finca hat seine Anfänge im Jahre 1986 und wird heute in zweiter Generation geführt. Sie ist eine der wenigen  Ferienfincas der Kanarischen Inseln, die neben der Vermietung von Ferienhäusern auch ökologische Landwirtschaft betreibt. Das ehemals brachliegende Landstück wurde Schritt für Schritt in eine natürliche Ruheoase mit traditionellen kanarischen Häusern verwandelt. Die Apartments und Häuser liegen zwischen Orangenbäumen, Bananenpalmen und vielen anderen exotischen Pflanzen und Baumarten. Neben der Entspannung in der einmaligen Natur, ist die Finca El Quinto wegen ihrer einzigartigen Lage der perfekte Ausgangspunkt für zahlreiche Freizeit- und Sportaktivitäten, wie z. B. Wandern, Klettern, Surfen, Paragliding auf Teneriffa.

Macadamia integrifolia

MACADAMIA

Englische Bezeichnung: Macadamia
Spanische Bezeichnung: Macadamia

Familie  

Silberbaumgewächse (Proteaceae)

Verwendbare Teile: 

Frucht, Schale, Blüten & Blätter

Hauptbestandteile:  

Mineralstoffe: Magnesium, Kalium, Zink
Vitamine:  B-Vitamine, E

 

Ernte-Hinweise:
Es dauert nur etwa sechs Monate, bis die Nüsse zu Boden fallen. Dann können diese aufgesammelt und anschließend optimalerweise bei 32 bis 50 Grad und 1,5%iger Feuchtigkeit getrocknet werden, bevor sie anschließend geknackt werden können.

 

 

 

Verwendung:  
Gebäck, Müslis, Currys, Desserts, Füllungen, Cremes, veganer Käse

Die köstlich-knackigen Früchte des Macadamia-Baums stammen ursprünglich aus den Regenwäldern Australiens, wo schon die Ureinwohner sie als besonders nahrhaft schätzten und sie „Kindal Kindal“ nannten.
Die weichen, cremefarbenen Kerne von Macadamia-Nüssen schmecken leicht süßlich, intensiv nussig und haben ein feines, butterartiges Aroma.


Der konventionelle Anbau bzw. vor allem die Ernte/Verarbeitung ist sehr aufwändig, was die „Königin der Nüsse“ im Handel zur teuersten Nuss der Welt macht.