Solanum tuberosum

Kartoffel

Englische Bezeichnung: Potato
Spanische Bezeichnung: Patata

 

Familie  

Nachtschattengewächse (Solanaceae)

Verwendbare Teile 

Kartoffel

Hauptbestandteile 

  • Mineralstoffe: Eisen, Kalium
  • Vitamine: B-Vitamine, Vitamin C
  • Sekündäre Pflanzenstoffe: Carotinoide, Polyphenole und Flavonoide

Ernte-Hinweise:  

Mit einer Grabegabel oder einer Kartoffelhacke lassen sich die Kartoffeln sanft aus der Erde heben – so können mechanische Verletzungen auf ein Minimum reduziert werden. Es ist von Vorteil, wenn der Boden relativ trocken ist. Ist die Erde sehr feucht, bleibt unnötig viel davon an den Kartoffeln kleben.

Verwendung:  

 Kochen, Dampfgaren, Braten, Backen  
  • z.B.: als Gemüsebeilage, in Suppen, Eintöpfen, Aufläufen, Gemüsepfannen…

    Ursprünglich stammt die Kartoffel aus dem Hochland Südamerikas. Dort wurde sie bereits von den Inka angebaut. Im Jahr 1526 reiste die Knolle sodann im Gepäck des spanischen Eroberers und Entdeckers Pizarro erstmals nach Europa.