Eingebettet im immer grünen Norden Teneriffas, befindet sich Finca El Quinto. Seit 1980 wird hier ökologische Landwirtschaft gelebt. Es ist eine Begegnungsstätte in und mit der Natur

Finca El Quinto ist ein sich ständig weiterentwickelndes Projekt in dem der Austausch von und mit Gästen im Mittelpunkt steht. Seit den 80er Jahren bietet das Familienunternehmen, geführt in 2er Generation, seinen Gästen eine Auszeit vom stressigen Alltag in einer natürlichen und einzigartigen 

Finca El Quinto ist ein familiengeführter ökologische Finca mit individuell gestalteten Ferienhäusern im Norden Teneriffas. Hier leben und arbeiten drei Generationen unter einem Dach. Die Finca hat seine Anfänge im Jahre 1986 und wird heute in zweiter Generation geführt. Sie ist eine der wenigen  Ferienfincas der Kanarischen Inseln, die neben der Vermietung von Ferienhäusern auch ökologische Landwirtschaft betreibt. Das ehemals brachliegende Landstück wurde Schritt für Schritt in eine natürliche Ruheoase mit traditionellen kanarischen Häusern verwandelt. Die Apartments und Häuser liegen zwischen Orangenbäumen, Bananenpalmen und vielen anderen exotischen Pflanzen und Baumarten. Neben der Entspannung in der einmaligen Natur, ist die Finca El Quinto wegen ihrer einzigartigen Lage der perfekte Ausgangspunkt für zahlreiche Freizeit- und Sportaktivitäten, wie z. B. Wandern, Klettern, Surfen, Paragliding auf Teneriffa.

Rumex lunaria

Kanaren-ampfer

Englische Bezeichnung: Canarian Island Sorrel
Spanische Bezeichnung: Vinagrera

Familie  

Knöterichgewächse (Polygonaceae)

Inhaltstoffe:

  • Acetogene Phenole aus den Sekundärstoffgruppen der…
  • …Polyphenole
  • …Catechine
  • …Proanthocyanidine
  • …Naphthaline
  • …Flavonoide
  • …Anthranoide
  • Fructosylglucoside in Emodinen
  • Proanthocyanidin- bzw. Flavon-di-C-glycosyl-Führung

 

 

Der Kanaren-Ampfer ist eine endemisch kanarische Heilpflanze.Der Strauch kann eine Höhe von bis zu 3m erreichen. Der Ampfer entwickelt zunächst grüne, später rötliche Blüten. Der Saft der zermahlenen Blätter ist wirksam gegen eine verstopfte Nase. Dazu hilft Tee aus den Wurzeln gegen verschiedene Erkrankungen der Atemwege wie Schnupfen, Bronchitis.. Er wirkt durch enthaltene Bitterstoffe und wird bei verschiedenen Beschwerden in der Heilkunde eingesetzt.

Family

Knotweed (Polygonaceae)

Canary dock is an endemic Canarian medicinal plant.The shrub can reach a height of up to 3m. The dock first develops green, later reddish flowers. The juice of the crushed leaves is effective against a blocked nose. In addition, tea made from the roots helps against various diseases of the respiratory tract such as colds, bronchitis…. It is effective due to the bitter substances it contains and is used in medicine for various complaints.

 

Familia

Polygonaceae

Algo de la historia de la planta:

Se trata de una de las plantas más conocidas en medicina popular canaria por su presencia en todas las islas, porque está al alcance de todos los canarios pues crece casi en cualquier lugar: pedregales, barrancos, muros, bordes de caminos o carreteras; siempre cerca de los humanos, allí donde se necesite está; es además fácilmente reconocible por su apariencia, color y sabor agrio característico, finalmente sus virtudes terapéuticas son también muy demandadas y reconocidas; ante las picaduras ocasionales por ortigas o insectos, si levantamos la cabeza probablemente tengamos cerca el remedio: la vinagrera, si nos frotamos con sus hojas estrujadas la piel afectada.

 

Descripción

Arbusto muy ramificado de hasta más de un metro de altura; tallos redondos, nudosos, primero verdes y jugosos, luego marrones a rojizos; hojas pecioladas, alternas, de color verde brillante, también suculentas, acorazonadas; inflorescencias densas terminales de color verde; frutos también agrupados, pequeños y de color marrón.

 

Origen y ecología

Planta endémica de las Islas Canarias. No amenazada.