Eingebettet im immer grünen Norden Teneriffas, befindet sich Finca El Quinto. Seit 1980 wird hier ökologische Landwirtschaft gelebt. Es ist eine Begegnungsstätte in und mit der Natur

Finca El Quinto ist ein sich ständig weiterentwickelndes Projekt in dem der Austausch von und mit Gästen im Mittelpunkt steht. Seit den 80er Jahren bietet das Familienunternehmen, geführt in 2er Generation, seinen Gästen eine Auszeit vom stressigen Alltag in einer natürlichen und einzigartigen 

Finca El Quinto ist ein familiengeführter ökologische Finca mit individuell gestalteten Ferienhäusern im Norden Teneriffas. Hier leben und arbeiten drei Generationen unter einem Dach. Die Finca hat seine Anfänge im Jahre 1986 und wird heute in zweiter Generation geführt. Sie ist eine der wenigen  Ferienfincas der Kanarischen Inseln, die neben der Vermietung von Ferienhäusern auch ökologische Landwirtschaft betreibt. Das ehemals brachliegende Landstück wurde Schritt für Schritt in eine natürliche Ruheoase mit traditionellen kanarischen Häusern verwandelt. Die Apartments und Häuser liegen zwischen Orangenbäumen, Bananenpalmen und vielen anderen exotischen Pflanzen und Baumarten. Neben der Entspannung in der einmaligen Natur, ist die Finca El Quinto wegen ihrer einzigartigen Lage der perfekte Ausgangspunkt für zahlreiche Freizeit- und Sportaktivitäten, wie z. B. Wandern, Klettern, Surfen, Paragliding auf Teneriffa.

Coffea arabica

ARABICA-KAFFEE

Englische Bezeichnung: Arabian Coffee
Spanische Bezeichnung: Cafeto Arabigo

Familie  

Rötegewächse (Rubiaceae)

Verwendbare Teile: 

Frucht, Schale, Blüten & Blätter

Hauptbestandteile:  

Mineralstoffe: Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor
Vitamine: B-Vitamine
Sekundäre Pflanzenstoffe: Aromastoffe, Alkaloide (Koffein), Polyphenole, Antioxidantien

 

 

Ernte-Hinweise:
Nach drei bis vier Jahren liefern Kaffee­bäume die ersten Ernte­erträge. Geerntet wird in den meisten Gebieten einmal im Jahr. Die Ernte dehnt sich durch die unterschiedliche Reifung über mehrere Wochen hin. Um nur die reifen Früchte zu pflücken, muss dies von Hand geschehen, was höhere Qualitäten erbringt. Geringere Qualitäten ergeben sich, wenn bei der Ernte auf den Reifegrad keine große Rücksicht genommen wird. 
Die Trocknung dauert etwa drei bis fünf Wochen. 
Das anschließende Röstverfahren des Rohkaffees macht ihn erst genießbar, indem dabei verschiedene Stoffe gebildet werden. Die Sorte, die Qualität, der Temperatur- und Zeitverlauf während des Röstens bestimmen das individuelle Aroma.
 

 

 

 

Verwendung:  
Getränke, Desserts, Gebäck, Dünger

Schon seit Jahrhunderten lieben Menschen in der ganzen Welt dieses einzigartige Getränk mit seinem intensiven Duft und Aroma sowie seiner belebenden Wirkung. Wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge können moderate Mengen an Kaffee auch sehr gesundheitsförderlich sein.