Eingebettet im immer grünen Norden Teneriffas, befindet sich Finca El Quinto. Seit 1980 wird hier ökologische Landwirtschaft gelebt. Es ist eine Begegnungsstätte in und mit der Natur

Finca El Quinto ist ein sich ständig weiterentwickelndes Projekt in dem der Austausch von und mit Gästen im Mittelpunkt steht. Seit den 80er Jahren bietet das Familienunternehmen, geführt in 2er Generation, seinen Gästen eine Auszeit vom stressigen Alltag in einer natürlichen und einzigartigen 

Finca El Quinto ist ein familiengeführter ökologische Finca mit individuell gestalteten Ferienhäusern im Norden Teneriffas. Hier leben und arbeiten drei Generationen unter einem Dach. Die Finca hat seine Anfänge im Jahre 1986 und wird heute in zweiter Generation geführt. Sie ist eine der wenigen  Ferienfincas der Kanarischen Inseln, die neben der Vermietung von Ferienhäusern auch ökologische Landwirtschaft betreibt. Das ehemals brachliegende Landstück wurde Schritt für Schritt in eine natürliche Ruheoase mit traditionellen kanarischen Häusern verwandelt. Die Apartments und Häuser liegen zwischen Orangenbäumen, Bananenpalmen und vielen anderen exotischen Pflanzen und Baumarten. Neben der Entspannung in der einmaligen Natur, ist die Finca El Quinto wegen ihrer einzigartigen Lage der perfekte Ausgangspunkt für zahlreiche Freizeit- und Sportaktivitäten, wie z. B. Wandern, Klettern, Surfen, Paragliding auf Teneriffa.

Delonix regia

FLAMMENBAUM

Englische Bezeichnung: Flame Tree
Spanische Bezeichnung: Flamboyant

Familie  

Hülsenfrüchtler (Fabaceae)
Wissenswertes: 
Pflanzenteile des Flammenbaumes wurden in der Volksheilkunde gegen Blutarmut, Fieber und Malaria eingesetzt
Dieser wunderschöne Zierbaum aus Madagaskar trägt seinen Namen aufgrund seiner flammend roten Blüten.
Die getrockneten Hülsen werden in der kanarischen Volksmusik als Percussion-Instrumente “Maracas” verwendet.

 

 

Family

Legumes (Fabaceae)

This beautiful ornamental tree from Madagascar is named after its flaming red flowers.  Legends has it is the envy of the Baobab tree 🙂  The dried pods are used as percussion instruments „maracas“ in Canarian folk music.

Plant parts of the flame tree were used in folk medicine against anaemia, fever and malaria. Part of the plant of the flame tree was used in folk medicine against anemia, fever and malaria

 

 

Familia

Leguminosa (Fabaceae)

Este hermoso árbol ornamental de Madagascar recibe su nombre por sus flores de color rojo intenso.  Leyendas a también el causante de la envidia del árbol Baobab 🙂 Las vainas secas se utilizan como instrumentos de percusión „maracas“ en la música folclórica canaria.

Las partes de la planta del árbol de la llama se utilizaban en la medicina popular contra la anemia, la fiebre y la malaria.