Eingebettet im immer grünen Norden Teneriffas, befindet sich Finca El Quinto. Seit 1980 wird hier ökologische Landwirtschaft gelebt. Es ist eine Begegnungsstätte in und mit der Natur

Finca El Quinto ist ein sich ständig weiterentwickelndes Projekt in dem der Austausch von und mit Gästen im Mittelpunkt steht. Seit den 80er Jahren bietet das Familienunternehmen, geführt in 2er Generation, seinen Gästen eine Auszeit vom stressigen Alltag in einer natürlichen und einzigartigen 

Finca El Quinto ist ein familiengeführter ökologische Finca mit individuell gestalteten Ferienhäusern im Norden Teneriffas. Hier leben und arbeiten drei Generationen unter einem Dach. Die Finca hat seine Anfänge im Jahre 1986 und wird heute in zweiter Generation geführt. Sie ist eine der wenigen  Ferienfincas der Kanarischen Inseln, die neben der Vermietung von Ferienhäusern auch ökologische Landwirtschaft betreibt. Das ehemals brachliegende Landstück wurde Schritt für Schritt in eine natürliche Ruheoase mit traditionellen kanarischen Häusern verwandelt. Die Apartments und Häuser liegen zwischen Orangenbäumen, Bananenpalmen und vielen anderen exotischen Pflanzen und Baumarten. Neben der Entspannung in der einmaligen Natur, ist die Finca El Quinto wegen ihrer einzigartigen Lage der perfekte Ausgangspunkt für zahlreiche Freizeit- und Sportaktivitäten, wie z. B. Wandern, Klettern, Surfen, Paragliding auf Teneriffa.

Pyrostegia venusta

FEUERRANKE

Englische Bezeichnung: Flamevine, Orange Trumpetvine
Spanische Bezeichnung: Bignonia de Invierno

Familie  

Trompetenbaumgewächse (Bignoniaceae)

Die robuste, südamerikanische Feuerranke zählt zu den Trompetenbaumgewächsen und ist auch unter den Namen Flammenwein, Feuer-Bignonie oder Orange Trumpet Vine bekannt.

Ursprünglich stammt sie aus Brasilien und Paraguay. Heute ist sie aufgrund der einfachen Kultur und der wunderschönen Blüten im gesamten Mittelmeerraum zu finden und hat auch schon den Einzug in unsere Wohnzimmer gefunden.

Diese immergrüne Kletterpflanze ist sie sowohl für die Kultur im Zimmer geeignet, als auch für die Kübelhaltung. Ihr Wuchs ist sehr dicht und der Stamm verholzt am unteren Ende. Das Wachstum liegt zwischen 0,5-1 m pro Jahr und es können Ranken entstehen, die eine Länge von knapp 10 m messen.

Besonders auffällig jedoch sind die unendlich vielen orangenen Trichterblüten, die in Büscheln mit je 10-20 Einzelblüten zum Vorschein kommen.

In der Pflege ist die Feuerranke anspruchslos und genügsam. Sie liebt sonnige Standorte, gedeiht auch im Halbschatten und lässt sich hervorragend im Topf  halten.

Da die brasilianische Feuerranke ist sehr kälteempfindlich ist, verträgt sie keinen Frost. Im Winter sollte sie weitgehend trocken gehalten werden.

Die leichten Flugsamen können Sie einfach anziehen und der Sämling wächst schnell zu einer kräftigen Pflanze heran, schon früh sollten Sie ihr eine Rankhilfe geben.