Eingebettet im immer grünen Norden Teneriffas, befindet sich Finca El Quinto. Seit 1980 wird hier ökologische Landwirtschaft gelebt. Es ist eine Begegnungsstätte in und mit der Natur

Finca El Quinto ist ein sich ständig weiterentwickelndes Projekt in dem der Austausch von und mit Gästen im Mittelpunkt steht. Seit den 80er Jahren bietet das Familienunternehmen, geführt in 2er Generation, seinen Gästen eine Auszeit vom stressigen Alltag in einer natürlichen und einzigartigen 

Finca El Quinto ist ein familiengeführter ökologische Finca mit individuell gestalteten Ferienhäusern im Norden Teneriffas. Hier leben und arbeiten drei Generationen unter einem Dach. Die Finca hat seine Anfänge im Jahre 1986 und wird heute in zweiter Generation geführt. Sie ist eine der wenigen  Ferienfincas der Kanarischen Inseln, die neben der Vermietung von Ferienhäusern auch ökologische Landwirtschaft betreibt. Das ehemals brachliegende Landstück wurde Schritt für Schritt in eine natürliche Ruheoase mit traditionellen kanarischen Häusern verwandelt. Die Apartments und Häuser liegen zwischen Orangenbäumen, Bananenpalmen und vielen anderen exotischen Pflanzen und Baumarten. Neben der Entspannung in der einmaligen Natur, ist die Finca El Quinto wegen ihrer einzigartigen Lage der perfekte Ausgangspunkt für zahlreiche Freizeit- und Sportaktivitäten, wie z. B. Wandern, Klettern, Surfen, Paragliding auf Teneriffa.

Manilkara zapota

Breiapfel, Sapote, Kaugummibaum, Sapotillbaum

Englische Bezeichnung: Sapodilla, Sapota, Chikoo, Naseberry, Nispero
Spanische Bezeichnung: Chicle, Chicozapote

Familie  

Sapotengewächse (Sapotaceae)

Hauptbestandteile:  

Mineralstoffe: Kalium, Calcium
Vitamine: B-Vitamine, E, C, 
Sekundäre Pflanzenstoffe: Antioxidantien,

 

Ernte-Hinweise:  

Es ist nicht immer einfach zu erkennen, wann ein Breiapfel reif ist. Die beste Möglichkeit, um den Reifezustand zu testen, ist, sie mit dem Fingernagel einritzen. Reife Früchte zeigen die unterirdische Schicht mit hellroter Farbe, während unreife Früchte grün sind und noch Latex absondern.
Es ist empfohlen die sandige Kruste abzuwaschen, bevor die Frucht zum Nachreifen beiseite gelegt wird. Sie sollte gegessen werden, wenn sie noch etwas bissfest, nicht matschig ist.
Die Früchte brauchen in der Regel etwa 4 Tage bei Zimmertemperatur, um vom Pflücken an zu vollständig zu reifen.

Verwendung:  

  • Frucht: Obstsalat, Säfte, Getränke, Pudding, 

Der Milchsaft des Breiapfelbaums, der ähnlich wie beim Gummibaum durch Einschneiden der Rinde gewonnen wird, war früher ein wichtiger Bestandteil zur Herstellung von Kaugummi. Da die Industrie heute jedoch vor allem synthetische Grundstoffe verwendet, wird der Breiapfelbaum hauptsächlich nur noch wegen seiner Früchte angebaut.